W E R K S T A T T

S T O R Y

E N T S T E H U N g

E I N E S

S C H M U C K S T Ü C K E S

E r s t e   S c h r i t t e

Ausgesägtes Oval wird in Zieselierkitt aufgetieft.

Oberfläche wird glatt gefeilt und Außenform korrigiert.

Blech wird durch Schmirgeln geglättet.


D r a h t v e r z i e r u n g

Die Drahtverzierung wird zusammengelötet.

Das Muster wird vorgezeichnet und die Drähte mit der mittleren Fassung zusammengelötet.

Positionierung von Drähten mit Fassung auf dem aufgetieften Blech.


L ö t e n, L ö t e n, L ö t . . .

Drähte und Fassung wurden auf das Blech gelötet und sind nun fest damit  verbunden.

Weitere Fassungen werden aufgelötet.

Nun die letzten Fassungen festlöten.


l e t z t e   S c h r i t t e

Die Oberfläche wird grob versäubert.

Broschierung und Haken für eine Kette wurden aufgelötet. Die Nadel liegt schon bereit.

Die Steine werden in die Fassungen eingepasst.


S t e i n e   F a s s e n

Erste Steinchen sitzen schon fest.

Zum Schluss der Einkaräter.


D a s    E r g e b n i s

Entstanden ist eine Brosche , die auch als Anhänger an einer Kette getragen werden kann.

Sie ist aus 585er Weißgold gefertigt und mit 19 Brillanten besetzt.